The Good Roll's Impact

Auswirkung, die Wirkung oder der Einfluss Ihres Handelns. Bei The Good Roll bemĂŒhen wir uns, die grĂ¶ĂŸtmögliche positive Wirkung zu erzielen. Wir tun dies in allen Bereichen unseres Unternehmens, von der Umwelt bis hin zum sozialen Einfluss. Möchten Sie mehr darĂŒber erfahren, welchen Einfluss wir haben? Dann lesen Sie weiter und wir nehmen Sie mit auf unsere Reise. 

Vorteile von recyceltem Papier

Bei The Good Roll verkaufen wir 100 % Recyclingpapier. Aber worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen der Verwendung von Recyclingpapier und normalem Papier? Lassen Sie es uns erklÀren.

Wussten Sie, dass normales Papier aus dem Zellstoff von BĂ€umen hergestellt wird? DafĂŒr braucht man WĂ€lder und landwirtschaftliche FlĂ€chen, Recyclingpapier braucht nichts von alledem! Alles, was Recyclingpapier braucht, sind Wasser und Energie. Außerdem braucht Recyclingpapier bei der Herstellung 30 % weniger Wasser als normales Papier. Es verbraucht 10-15 Liter Wasser im Vergleich zu 25 Litern Wasser pro Kilogramm, die normales Papier benötigt! Außerdem filtern wir das bei der Herstellung verwendete Wasser, damit es zu 100 % sauber in die FlĂŒsse zurĂŒckgefĂŒhrt werden kann.

Wussten Sie, dass recyceltes Papier bis zu 4-5 Mal wiederverwertet werden kann? Wir verpflichten uns, das Beste zu tun, was wir können, deshalb verwenden wir 100% Recyclingpapier. Wir sind im Besitz des FSC-Zertifikats, um Ihnen unser unaufhaltsames Engagement zu zeigen.

Vorteile von Bambus

Wir verkaufen unsere Bambusrollen in einem Set mit oder ohne Verpackung, so dass jeder eine zufriedenstellende Option hat. Die Rollen in unseren Panda-Sets sind zu 100 % baumfreundlich, plastik- und chemiefrei und gleichzeitig superweich! Wussten Sie, dass Bambus zur Familie der GrÀser gehört? Bambus braucht etwa 1 Jahr, um vollstÀndig zu wachsen, im Vergleich zu 40 Jahren, die ein Baum braucht. Und das ist noch nicht alles, was der Bambus beschleunigt: Bambus kann 100 bis 400 Tonnen CO2 pro Hektar speichern. Er reduziert nicht nur die CO2-Emissionen, sondern verhindert auch die Abholzung der WÀlder.

In Asien gibt es Bambus in HĂŒlle und FĂŒlle, wovon die meisten nicht genutzt werden. Da Bambus nur in geringem Umfang angebaut wird, bietet sich hier ein großes Potenzial. Da Bambus zu 100 % biologisch abbaubar ist, können wir mit unseren Bambusrollen außerdem fĂŒr eine sauberere und gesĂŒndere Zukunft sorgen. Dabei wurden keine Pandas geschĂ€digt ;) Wussten Sie, dass wir den Bambusbauern genau beibringen, wie sie den Bambus schneiden mĂŒssen, damit er optimal nachwĂ€chst? Auf diese Weise stellen wir sicher, dass es genug Bambus fĂŒr alle gibt.

Der Verzicht auf Plastik ist fantastisch

Wie Sie vielleicht wissen, sind unsere Produkte zu 100 % plastikfrei. Das ist großartig, denn Plastik hat unseren Planeten so stark verschmutzt, dass wir ganze Inseln aus Plastik im Meer treiben haben. Deshalb haben wir beschlossen, unsere Produkte plastikfrei zu machen. Aber worin sind unsere Produkte verpackt, werden Sie sich fragen. Unsere Produkte sind entweder in unsere fröhlichen Verpackungen mit Bio-Tinte eingewickelt. Biotinte wird aus 100 % natĂŒrlichen Ölen hergestellt. Normale Tinte wird aus Erdöl hergestellt, das zur Verbrennung fossiler Brennstoffe beitrĂ€gt - ein absolutes No-Go fĂŒr uns. NatĂŒrlich ist keine Tinte noch nachhaltiger, deshalb verkaufen wir unsere Brötchen auch ohne Umschlag! Die Rollen werden dann in FSC-zertifizierten und zu 100 % recycelten Papierschachteln verpackt und können von den Kunden in Empfang genommen werden.

Aber wie kommen unsere Rollen hygienisch einwandfrei zu uns, so dass sie in ihrem hochwertigen Zustand versandt werden können? Die Rollen werden in unser Lager geliefert, wo sie eingewickelt und verpackt werden. Bei diesem Versandprozess werden 30 % unserer Produkte aus hygienischen GrĂŒnden mit Kunststoff gesichert. Der Grund dafĂŒr ist, dass es hygienische Standards und Vorschriften gibt, die zum Beispiel in der Hotelbranche eingehalten werden mĂŒssen. Der in diesem Teil der Lieferkette verwendete Kunststoff ist zu 100 % recycelt und wiederverwertbar und wird sofort nach Ankunft der Rollen in unserem Lager wieder recycelt. Das recycelte Plastik wird von anderen Unternehmen in der Nachhaltigkeitsbranche wiederverwendet, die 100% recyceltes Plastik in ihren Produkten verwenden. Wir arbeiten eng mit dem Umweltservice Niederlande zusammen, um sicherzustellen, dass unsere Produkte verantwortungsvoll recycelt werden. So bleiben unsere Produkte zu 100 % plastikfrei. Bis Ende 2021 wollen wir in unserer gesamten Lieferkette zu 100 % plastikfrei sein. Dieses Ziel wollen wir durch unsere aufstrebende Bambustoilettenfabrik in Ghana erreichen. Dort legen wir die Regeln fĂŒr den Versand fest und wollen die Rollen statt in Plastiksicherungen in luftdichten SpezialbehĂ€ltern versenden. Wir sind auf dem Weg, im Kreislauf 100 % plastikfrei zu werden. Bis dahin werden wir dafĂŒr sorgen, dass unser zu 100 % recycelter Kunststoff entweder recycelt oder einem neuen Zweck zugefĂŒhrt wird. Lasst uns keinen Abfall verschwenden!

Rollen auf dem richtigen Weg

Unsere Good Roll Family wÀchst mit Lichtgeschwindigkeit. Aber wie schaffen wir es, alle unsere Kunden auf nachhaltige Weise zu beliefern? Wir sind stolz, sagen zu können, dass wir mit Budbee liefern. Zurzeit arbeiten Budbee und The Good Roll bereits in Schweden, DÀnemark, Finnland und den Niederlanden zusammen, und bald auch in Belgien.

Budbee hat uns die Möglichkeit gegeben, unsere nachhaltige Mission auch in unserem Logistikprozess zu verwirklichen. Die Technologie von Budbee ermöglicht es, eine Bestellung von The Good Roll minutengenau zu verfolgen, und der Kunde ist jederzeit ĂŒber die Lieferung informiert. Dank dieser Technologie werden ĂŒber 97 Prozent der Pakete von Budbee tatsĂ€chlich beim ersten Versuch zugestellt, und es entstehen fast keine unnötigen Emissionen durch RĂŒcksendungen. Durch den Einsatz von kĂŒnstlicher Intelligenz zur Berechnung der optimalen Route werden zudem die CO2-Emissionen so gering wie möglich gehalten. Budbee liefert seine Pakete in ĂŒber 30 StĂ€dten in den Niederlanden zu 100% ohne fossile Brennstoffe aus. In allen anderen Bereichen ist Budbee CO2-neutral, dank unserer Zusammenarbeit mit JustDiggit.

JustDiggit hat uns die Möglichkeit gegeben, die von uns verursachten Emissionen zu kompensieren und uns von CO2-neutral auf CO2-negativ zu bringen! Justdiggit konzentriert sich auf seine Programme zur Wiederherstellung von Landschaften. Diese Programme befĂ€higen, schulen und aktivieren Bauern in Afrika, um Trockengebiete wieder grĂŒn zu machen. Die Auswirkungen dieser Programme sind betrĂ€chtlich. Die Wiederherstellung von Ökosystemen fĂŒhrt zu einer Senkung der CO2-Temperaturen, zur Wiederherstellung der Vegetation, zur WiederauffĂŒllung des Wassers und zu vielen weiteren Vorteilen. Dies ermöglicht es den lokalen Gemeinschaften, in einer grĂŒneren und gesĂŒnderen Umwelt zu leben und gleichzeitig wirtschaftlich zu wachsen. Mit all dem erreichen wir eine Reihe von Zielen fĂŒr nachhaltige Entwicklung. Wir kompensieren 6,5 Tonnen CO2 fĂŒr 33,31 €, womit wir im Jahr 2021 bisher 270.000 m2 trockenes Land begrĂŒnen und 1.000 BĂ€ume zurĂŒckbringen konnten. Langfristig werden diese BĂ€ume und das GrĂŒnland 424 Tonnen CO2 einsparen. Je mehr Emissionen wir verursachen, desto mehr kompensieren wir. Obwohl wir also in rasantem Tempo wachsen, bleiben wir unserer nachhaltigen Mission treu. Dank JustDiggit und Budbee können wir mit Stolz sagen, dass wir CO2-negativ sind!

Impact-Meter

Unser Kundenstamm wĂ€chst rasant und damit auch unsere Auswirkungen! Dank der Tatsache, dass Sie sich mit unserem Toilettenpapier den Hintern abwischen, können wir die Wirkung erzielen, die wir uns vorgenommen haben! Mit 50 % unseres Nettogewinns investieren wir in den Bau von Toiletten in Afrika. Dazu gehören Toiletten fĂŒr Haushalte, Gemeinden und Schulen! Außerdem haben wir unsere erste "Gute Toilette" gebaut, eine BioklĂ€ranlage. Diese Toiletten verwandeln FĂ€kalien in Strom, so dass kein Abfall verloren geht! Die stinkenden FĂ€kalien können in Strom, DĂŒnger, Brennstoff und sogar in Ziegelsteine umgewandelt werden! Gemeinsam mit unserem Partner SafiSana wandeln wir menschliche FĂ€kalien in Biogas und DĂŒnger um, um die örtlichen Gemeindemitglieder und Bauern zu unterstĂŒtzen und zu fördern. Wir sorgen nicht nur dafĂŒr, dass Ihre FĂ€kalien einem neuen Zweck zugefĂŒhrt werden, sondern auch dafĂŒr, dass es bei unseren Good Toilets Brunnen gibt, in denen das Wasser gefiltert wird, damit die örtliche Gemeinschaft sauberes und sicheres Wasser trinken kann! An unseren Good Toilets können die Gemeindemitglieder regelmĂ€ĂŸig ihre Kanister auffĂŒllen. DarĂŒber hinaus gibt es einen Kiosk an unserer Good Toilet, an dem wir MĂ€dchen wĂ€hrend ihres Zyklus kostenlose Hygieneartikel zur VerfĂŒgung stellen.

All diese BemĂŒhungen und Faktoren zusammen haben es uns ermöglicht, 187 Toiletten zu bauen und das Leben von ĂŒber 9337 Menschen zu verbessern. All das verdanken wir Ihnen, unseren Partnern, dem Beitrag der Einheimischen und unseren fleißigen Mitarbeitern in unserem BĂŒro. Gemeinsam können wir mit vereinten KrĂ€ften viel bewirken!

Unsere Bambusfabrik

Ja, Sie haben richtig gehört, wir arbeiten an der Eröffnung unserer eigenen Bambuspapierfabrik in Ghana! Die Nachfrage nach nachhaltigem Toilettenpapier wĂ€chst rasant. Die LieferkapazitĂ€ten fĂŒr Recyclingpapier nehmen jedoch ab. Wir rollen derzeit sowohl mit Recyclingpapier als auch mit Bambusrollen. In Zukunft werden wir selbst mit dem von uns produzierten Toilettenpapier rollen! Das heißt, wir nehmen der aufstrebenden Fabrik schon jetzt einen Teil ihres Angebots weg. Es gibt mehrere Konkurrenten, die Bambusrollen verkaufen, die sie in China beziehen. Um die boomende Nachfrage in Afrika zu befriedigen und unsere Umweltauswirkungen zu reduzieren, ist der Standort Ghana ideal! Die ghanaische Bevölkerung kann unsere fröhlichen Rollen vor Ort kaufen. DarĂŒber hinaus wird unsere Fabrik zahlreiche Möglichkeiten haben, von The Good Roll-Papier ĂŒber Jumbo-Rollen fĂŒr andere LĂ€nder bis hin zu Rollen fĂŒr Eigenmarken.

Aber warum Bambus? Bambus steht einfach wie Unkraut herum, völlig unberĂŒhrt. Das gibt uns die Möglichkeit, den örtlichen Bauern eine Einnahmequelle zu verschaffen. Bambus ist besser fĂŒr die Umwelt als Papier. Wie bereits erwĂ€hnt, absorbiert Bambus 12 Tonnen Kohlendioxid pro Hektar und Jahr! Außerdem ist Bambus biologisch abbaubar und muss nach dem Schneiden des Bambus nicht wieder angepflanzt werden. Bambus benötigt nur ein FĂŒnftel des Wasseranteils, der fĂŒr die Verarbeitung von Holz zu der gleichen Menge Toilettenpapier erforderlich ist wie unsere Bambusrollen. Dadurch wird auch der Energieverbrauch wĂ€hrend des Prozesses erheblich reduziert.

Außerdem können wir die Rollen in unserer Fabrik 60 % billiger einkaufen, als wir sie normalerweise in China kaufen wĂŒrden. Das gibt uns die Möglichkeit, noch mehr Geld in den Bau von Toiletten in Afrika zu investieren und so das Leben von noch mehr Menschen zu verbessern. Wir werden den wirtschaftlichen und sozialen Wohlstand in Ghana verbessern. Denn wir schaffen neue BeschĂ€ftigungsmöglichkeiten. Das ist gut fĂŒr die Wirtschaft und das Klima, vor allem wenn man sich den Bambus ansieht, den wir pflanzen werden, und die Möglichkeiten, die sich dadurch fĂŒr die ghanaischen Bauern ergeben. Von Bambus, der nicht genutzt wird, zu einem boomenden Toilettenpapiermarkt! Machen Sie sich bereit fĂŒr die Rolle.

100% kreisförmig

Wir bei The Good Roll sind stolz darauf, dass wir als Unternehmen zu 100 % kreislauforientiert sind. 100 % Kreislaufwirtschaft bedeutet, dass es RessourcenkreislĂ€ufe gibt, in denen wir zu einem nie endenden Kreislauf beitragen. Die Kreislaufwirtschaft beinhaltet die Entwicklung und Förderung von Produkten, die wiederverwendet, repariert und wiederaufbereitet werden können. Wir stellen sicher, dass in unserer gesamten Lieferkette die Kreislaufwirtschaft eingehalten wird. Dazu gehören alle unsere Abfallströme, wie Papier, Dosen, Glas, Pappe, Holz und PET, Lebensmittel und RestmĂŒll. Dabei handelt es sich nicht nur um die grĂ¶ĂŸeren Abfallströme, sondern auch um kleinere AbfĂ€lle wie den Kaffeesatz, der jeden Morgen in unserem BĂŒro fĂŒr heißen Kaffee verwendet wird. Wir fördern dies, indem wir einen eigenen Abfallsammler haben, der unser recyceltes Plastik einsammelt und sicherstellt, dass es vom Milieu Service Nederland ordnungsgemĂ€ĂŸ recycelt wird. Sie sorgen dafĂŒr, dass der Kunststoff in ihrer Fabrik, Plastic Recycling Amsterdam, zu einem 99 % reinen Rohstoff verarbeitet wird. Dadurch wird der Kunststoff an den Anfang des Kreislaufs zurĂŒckgebracht und sein Lebenszyklus beginnt von neuem. Wir erkennen die Bedeutung der Kreislaufwirtschaft an und sind stolz darauf, zu 100 % kreislauffĂ€hig zu sein.

Soziale Auswirkungen

UnterstĂŒtzung von Tauschbörsen und öffentlichen Verkehrsmitteln

Bei The Good Roll konzentrieren wir uns in unserem gesamten Unternehmen auf unsere nachhaltige Mission. Deshalb streben wir danach, dass unsere Mitarbeiter so nachhaltig wie möglich sind. Wir wollen dies fĂŒr jeden in unserem Unternehmen zugĂ€nglich machen. Aus diesem Grund haben wir mit UnterstĂŒtzung von Swapfiets FahrrĂ€der fĂŒr jeden im Unternehmen angeschafft, der sie nutzen möchte oder muss. Zusammen mit unserem Fahrtkostenzuschuss mit Fahrkarten fĂŒr öffentliche Verkehrsmittel fĂŒr alle unsere Mitarbeiter fördert dies die verstĂ€rkte Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel. Wir können unsere Mitarbeiter dazu anregen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit zu fahren, aber wenn wir ihnen keine FahrrĂ€der zur VerfĂŒgung stellen wĂŒrden, wĂ€re es immer noch ein Hindernis, ins BĂŒro zu kommen. Deshalb macht die Kombination beider Ressourcen diese Initiative so erfolgreich. Unser Bestreben nach nachhaltiger MobilitĂ€t steigert zudem die Zufriedenheit der Mitarbeiter, da es fĂŒr jeden Einzelnen eine geeignete Möglichkeit gibt, zur Arbeit zu kommen. Gemeinsam arbeiten wir fĂŒr eine bessere Welt.

Tage fĂŒr MĂ€dchen

Unser sozialer Einfluss zeigt sich sowohl intern als auch extern in unserem Unternehmen. Einer der externen sozialen EinflĂŒsse, die wir ausĂŒben, ist unsere Zusammenarbeit mit Days for Girls. Days for Girls hat es sich zur Aufgabe gemacht, Gleichberechtigung, Gesundheit, WĂŒrde und Chancengleichheit bei der Menstruation fĂŒr alle zu fördern. Die Tampons von Days for Girls (DfG) sind waschbare, wiederverwendbare und schöne Produkte fĂŒr die Menstruationshygiene, die lange halten.

Man kann sich Monat fĂŒr Monat auf sie verlassen, bis zu drei Jahre lang. Sie sind in verschiedenen GrĂ¶ĂŸen erhĂ€ltlich und passen sich der Menstruationsblutung an, so dass es fĂŒr jedes MĂ€dchen eine Option gibt. Das Bewusstsein fĂŒr Hygiene ist sehr wichtig, was durch die jĂŒngste Pandemie noch unterstrichen wurde. Deshalb bietet die DfG auch Schulungen zur AufklĂ€rung ĂŒber Menstruationshygiene vor Ort an.

Wenn MĂ€dchen in Afrika ihre Periode bekommen, ist dies mit einem großen Stigma behaftet. Die MĂ€dchen mĂŒssen zu Hause bleiben, weil sie keine Hygieneartikel haben. Das fĂŒhrt dazu, dass sie nach jeder Periode in der Schule etwas hinterherhinken, im Vergleich zu den Jungen, die nicht die Schule versĂ€umen mĂŒssen. Wir halten das fĂŒr absolut inakzeptabel und unnötig. Deshalb bieten wir die Days for Girls Produkte in unseren Good Toilets in Ghana an. Dadurch erhalten MĂ€dchen die gleiche Chance auf Bildung, Gesundheit und Wohlbefinden fĂŒr alle.

Sozialer Arbeitsplatz

The Good Roll arbeitet auch an einer direkten sozialen Wirkung, sowohl lokal als auch global. Unser lokaler Beitrag zeigt sich in unserem Social Workplace, der genauso schnell wĂ€chst wie unser Unternehmen! Wir arbeiten mit drei sozialen Betrieben zusammen, die unsere Produkte einpacken und verpacken. Wir stellen Menschen ein, die dem Arbeitsmarkt fern stehen, und stellen damit sicher, dass jeder, der arbeiten will oder kann, die Möglichkeit dazu hat. Die Mitarbeiter wickeln und verpacken unsere Toilettenpapierrollen, KĂŒchenrollen und TaschentĂŒcher an unserem sozialen Arbeitsplatz. Wir bieten ihnen ein sicheres Arbeitsumfeld, und sie halten uns auf Trab! Dies alles ist möglich dank unserer Zusammenarbeit mit De Sociaal Werkkoepel. Sie tauschen Informationen mit uns aus. Gemeinsam sorgen wir dafĂŒr, dass Menschen mit begrenzter Arbeitskraft oder einer vorĂŒbergehenden Lohneinbuße die Chance erhalten, an einem passenden und nachhaltigen Arbeitsplatz zu arbeiten. Diese Menschen begleiten wir gerne durch ihre Zeit bei uns. Wir freuen uns darauf, unseren sozialen Arbeitsplatz mit uns wachsen zu sehen!